Traunring 61a
83301 Traunreut

Telefon: 08669 - 35 72 - 0
Fax: 08669 - 35 72 - 200

sekretariat@realschule-traunreut.de
 
Downloads-Haus-und Pausenordnung

Haus- und Pausenordnung

I. Hausordnung

 

1.

Grundsätzlich ist alles zu unterlassen, was die Ordnung in der Schule und den Unterrichtsbetrieb stören oder die Sicherheit gefährden könnte.

 

2.

Das Schulgebäude ist ab 07:30 Uhr geöffnet. Alle Schülerinnen und Schüler halten sich bis 7:50 Uhr

(1. Gong) im Erdgeschoß auf. Die Fachräume dürfen grundsätzlich erst bei Eintreffen der entsprechenden Lehrkraft betreten werden.

 

3.

Rauchen und der Genuss von alkoholischen Getränken ist im Schulhaus und auf dem Schulgelände verboten.

 

4.

Das Kauen von Kaugummi ist im Schulhaus und auf dem Schulgelände nicht erlaubt.

 

5.

Unterrichtsfremde Gegenstände (z. B. Walkman) sollen nicht in die Schule mitgebracht werden. Bei ihrer Benutzung in der Schule werden sie von den Lehrkräften eingezogen. Mobile Telefone dürfen in ausgeschaltetem Zustand mitgebracht werden. Die Benützung ist auf dem gesamten Schulgelände nicht erlaubt. Bei Prüfungen sind sie der Lehrkraft zu übergeben (Gefahr des Unterschleifs).

 

6.

Schülerinnen und Schüler, die eine "Zwischenstunde" haben, werden grundsätzlich beaufsichtigt. Das Schulgelände darf aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht verlassen werden (Ausgewiesene Aufenthaltsbereiche beachten). Bei vorzeitigem Unterrichtsende bzw. während der Mittagspause darf das Schulgelände nur mit schriftlicher Einverständniserklärung durch die Erziehungsberechtigten verlassen werden. Schülerinnen und Schüler, die jedoch in der Schule bleiben möchten, werden beaufsichtigt.

 

7.

Jede Klasse ist für die Sauberkeit und Ordnung in den Fachräumen verantwortlich. Nach der letzten Belegstunde werden alle Stühle auf die Tische gestellt, der Fachraum aufgeräumt und die Tafel gereinigt. Die Fenster sind zu schließen, die Heizung zurückzudrehen und die Vorhänge aufzuziehen.

 

8.

Verschmutzungen und Sachbeschädigungen im Schulgebäude und auf dem Schulgelände werden mit Ordnungsmaßnahmen geahndet. Darüber hinaus ist der Schaden wieder gut zu machen, evtl. werden Ersatzansprüche geltend gemacht.

 

9.

Offene Getränke aus Flaschen, Bechern, etc. dürfen wegen der Gefahr der Verschmutzung nicht in den Fachräumen konsumiert werden.

 

10.

Der Aufenthalt im Verwaltungsbereich (1. OG) ist grundsätzlich nur während der Erledigung von Angelegenheiten im Sekretariat und bei Rücksprache mit Lehrkräften erlaubt.

 

11.

Das Benutzen von Fahrzeugen aller Art (z. B. Fahrräder, Inliner, Kickboards) auf dem Schulgelände ist wegen der Unfallgefahr untersagt.

 

12.

Sonderregelungen sind gemäß Aushang bzw. Durchsage zu beachten.

 

II. Pausenordnung

 

1.

Die Schüler halten sich während der Pausen grundsätzlich auf dem Freigelände auf. Der Aufenthalt auf Treppen und in den Gängen ist außer zu wichtigen schulischen Angelegenheiten nicht erlaubt. Nur bei schlechtem Wetter finden nach Ankündigung die Pausen im Haus (Erdgeschoß) statt.

 

2.

Während der Pausen stehen die Toiletten im Erdgeschoß zur Verfügung.

 

3.

Das ausgewiesene Pausengelände darf aus versicherungstechnischen Gründen während der Pausen nicht verlassen werden.

 

4.

Alle Schülerinnen und Schüler begeben sich pünktlich mit dem 1. Gong zu den Fachräumen. Der mit Aushang eingeteilte Pausendienst beginnt mit dem Säubern des Schulgeländes während der Pausen.

 

5.

Schließfächer:

Die Benutzung der Schließfächer ist zum Stundenwechsel und in den Pausen erlaubt.

 

Fachraumregeln

 

 

 

1.

Kein Schüler ist ohne Lehrkraft im Fachraum

 

Die Klassen warten auf ihre Lehrkraft vor dem jeweiligen Fachraum.

Auch bei offener Fachraumtüre betreten die Schüler den Fachraum nur mit der zuständigen Lehrkraft.

Nur diese lässt die Klasse in den Fachraum.

Wenn die Lehrkraft nach Ende der Stunde den Fachraum verlässt, schließt sie den Fachraum ab.

 

2.

Die Lehrkräfte sind zusammen mit den Schülerinnen und Schülern für die Sauberkeit und Ordnung, aber auch für die Ausgestaltung der Fachräume verantwortlich.

 

Für jede Klasse liegt im Fachraum ein Sitzplan auf. Ordnungs- und Tafeldienst sind namentlich im Klassentagebuch vermerkt.

Zu Beginn der Stunde sind eventuelle Verunreinigungen oder Beschädigungen der Lehrkraft zu melden.

Am Ende jeder Unterrichtsstunde ist die Tafel zu säubern und die nötige Ordnung für die nächsten Benutzer herzustellen.

Abfall wird nach dem gültigen Mülltrennungssystem entsorgt.

Am Ende des Vormittagsunterrichts (ein Belegungsplan liegt auf) werden alle Stühle hoch gestellt. Der Fachraum wird aufgeräumt und die Tafel gereinigt. Die Fenster sind zu schließen und die Vorhänge aufzuziehen. Die Heizung ist zurückzudrehen. Elektrische Geräte sowie alle Lichter sind auszuschalten.

 

3.

In jedem Fachraum ist ein Belegungsplan (Stundenplan) angeschlagen.

 

4.

Alle den Fachräumen zugeordneten Geräte sind mit einer entsprechenden Kennzeichnung versehen und in einer separaten Inventarliste zu vermerken.

 

5.

Die Lehrkräfte achten auf pünktlichen Beginn und Ende des Unterrichts (Anwesenheit im Fachraum zur 1. Stunde: 7:55 Uhr)

 

 

 


AKTUELLES